Dass sich am Wochenende der Sommer verabschiedet hat, konnte die gute Laune der zwölf Damen (von Ü16 bis Ü40) des TC Amperpark nicht verderben. 

Anstelle der ausgefallenen Vereinsmeisterschaften traf frau sich zum Tennisdoppel. 

In vier Durchgängen à 30 Minuten mit jeweils zugelosten und somit wechselnden Partner- und Gegnerinnen wurde dann Doppel vom Feinsten gespielt. Bei langen Cross-Duellen, wilden Netz-Angriffen und teilweise kuriosen Ballwechseln kam vor allen Dingen der Spaß nicht zu kurz. 

Mit Schnitzel und Bratensulz ließ man diesen schönen Tennistag dann noch gemütlich ausklingen.

 


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016



Mitgliederversammlung 2016 (PDF)

Sommercamp 2016



über 30 Kinder und Jugendliche hatten eine Menge Spaß in unserem Sommerferiencamp.
Tennis stand natürlich an erster Stelle, jedoch wurden auch andere Sportarten wie Fußball, Badminton, Frisbee-Ball, Hockey uvm. für die ganzheitliche Entwicklung gespielt.
Zum Schluss fand traditionell die Amperpark Abschlussstaffel statt.

Wir wünschen Euch schöne Ferien.




Alle guten Dinge sind 3!



Georg Fleischmann gewinnt zum dritten Mal die Munich Open.  
Zweimal konnte sich  Georg Fleischmann bereits in der Altersklasse Ü45 durchsetzen und dieses Jahr schaffte er den Titelgewinn in der Altersklasse Ü50 beim traditionellen Internationalen Senioren Turnier von München.

In den drei Vorrunden-Spielen spielte Fleischmann souverän und gab nur sechs Spiele ab. Im Finale bekam es Fleischmann mit dem Bayernligaspieler Johannes Fritscher aus Ingolstadt zu tun.


Den ersten Satz konnte Fleischmann noch klar mit 6:2 für sich entscheiden.Den zweiten Satz musste er aber dann, trotz vieler Breakmöglichkeiten mit 4:6 an den stark aufspielenden Fritscher abgeben.


Mit neuen Bällen ging es in den dritten Satz, den Fleischmann aufgrund seiner starken Aufschläge mit 6:0 klar für sich entscheiden konnte.
Mal sehen auf welchen Weltranglistenplatz die diesjährige Turnierserie für Georg Fleischmann hinführt.


Erfolgreich gestartet



Eine erfolgreiche „Erst-Saison“ als 6er-Mannschaft haben die Damen 40 II in diesem Sommer absolviert. Erstmalig als Sechser-Mannschaft gestartet, keinen Spieltag

verloren und somit mit 12:0 Punkten als Gruppenerster den Durchmarsch in die Bezirksklasse 1 geschafft – diese Saisonbilanz kann sich sehen lassen. Und so
soll es auch im kommenden Sommer weitergehen – dann steht der Aufstieg in die Bezirksliga auf dem Programm.

 


Die Damen 40 II vom Amperpark Emmering – von links nach rechts: Sandra Richter, Martina Straube, Andrea Cords, Astrid Sponer, Xenia Ewert, Jana Körber, Beate Frach, Nicole Naumann-Rabe, Elke Rosopulo.                                                                                

 


Familien-Turnier 2016





Am Sonntag fand von 15-17 Uhr bei uns im Amperpark Emmering das Familien-
Turnier statt. Insgesamt traten neun Teams a ein Elternteil + Kind gegeneinander
in verschiedenen Challenges an.

Die Duos mussten von Schnelligkeit bis hin zur Ballgeschicklichkeit ihr Können
unter Beweis stellen. 

Am Ende wurden alle notierten Ergebnisse der vier verschiedenen Challenges ausgewertet und die Teams wurden mit tollen Preisen geehrt. 


Erfolgreicher Saisonstart 2016





Unsere Mannschaften haben einen grandiosen Start hingelegt! Alle haben ihr erstes Punktspiel der Saison gewonnen. Die Herren 40 haben zwar ihr zweites Spiel am Samstag knapp verloren, dafür waren sie aber am Vatertag erfolgreich. 

Auch die Damen 40 und Damen hatten spannende Spiele, die sie dann für sich entscheiden konnten. Die Herren haben souverän 21:0 gegen TC Blau-Weiß
Gräfelfing II gewonnen. 

Der Shot des Wochenendes war ein spektakulärer Schlag hinter dem Rücken von
Martina Bräu bei den Damen im Doppel.

So kann es weiter gehen!




Rekordbeteiligung bei den Oster-Tenniscamps im Amperpark Emmering



In den Osterferien hat eine Rekordzahl von 50 Kindern an den Tenniscamps im Amperpark Emmering teilgenommen. Dabei wurden spezielle Einzel- und Doppeltechniken für die kommende Punkspielsaison trainiert. Außerdem wurde unter anderem auch Badminton, Hockey und Fußball gespielt, um spielerisch die verschiedenen Fertigkeiten der Kinder zu fördern. So konnten die Kinder ihre Balltalente mit Spaß noch weiter ausbauen.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde sogar schon am Vormittag angefangen, um alle Kinder unterzubringen. Somit waren die Camps mal wieder ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien.




Dirndl, Lederhosen und Tennis

Unter der Leitung von Martina Bräu fand am vergangenen Samstag das „Amperpark Damen Wiesn Gaudi Turnier“ statt.





Bild v.l.n.r.: Xenia Ewert, Gela Saller, Tine Preiss, Renate Bräu, Jana Körber, Roswitha Reinerth, Martina Bräu, Nina Fleischmann, Simona Sander, Anna Stangl, unten sitzen: v.l.n.r.: Ursi Preiss, Shannon Holderer.


Vom Halstuch bis zum kompletten Wiesn-Outfit war alles mit dabei. Xenia Ewert, die mit einem Trachtenhemd und schicken hohen Kniestrümpfen spielte, konnte sich den ersten Platz schnappen. Alle Teilnehmerinnen erhielten eine Flasche Wein und ein persönliches „Glubberl“ mit der Aufschrift „Tennisqueen“ und das jeweilige Initial. 

Wir sind gespannt, mit welchem Motto die Damen das nächste Mal Aufschlagen.


Die Jugend des TC Amperpark Emmering steigt auf





Die Amperpark Knaben v.l.n.r. Reihe hinten Maximilian Gewald, Philipp Ewert, Timo Pfeifer, Jakob Kellerer, Reihe vorne Sebastian Urban, Jannik Janetzko, Maximilian Weigl.

Die zehn Mannschaften des TC Amperpark Emmering haben eine erfolgreiche Punktspielsaison 2015 hinter sich. Insbesondere bei den Jugendmannschaften sind einige Erfolge zu verzeichnen: So haben hier gleich drei Mannschaften den Aufstieg in die nächsthöhere Liga gemeistert. Die Junioren steigen nach sechs klaren Siegen in die Bezirksklasse 3 auf, die Knaben spielten sich ohne Niederlage in die Bezirksklasse 1 und die Mädchen-Mannschaft schafft es ungeschlagen sogar in die Bezirksliga.


Auch die restlichen Mannschaften des Amperparks können auf eine tolle Saison zurückblicken. Die Herren 40 und die Damen 40 II stehen beide auf dem zweiten Tabellenplatz und  haben somit den Aufstieg leider knapp verpasst. Alle anderen Mannschaften haben sich gut geschlagen und den Klassenerhalt 
geschafft. Somit geht es nach den Sommerferien wieder in die Vorbereitung für die nächste Saison, damit diese genauso erfolgreich wird, wie die letzte.


Rundum zufriedene Gesichter bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften

Es waren zwar etwas weniger Teilnehmer als in den letzen Jahren, jedoch musste weder die Qualität der Spiele, noch der Spaß, darunter leiden.



Vereinsmeister für die Saison 2014/2015 dürfen sich nun Simona Sander (Damen), Andreas Grimm (JuniorenU18), Magdalena Urban (Mädchen), Philipp Ewert (Knaben), Fabian Hackmann (Junioren U16) und Jakob Kellerer (Bambini U12) nennen. 
Einen Showkampf zur Freude der Zuschauer lieferten sich der letztjährige Vereinsmeister Georg Fleischmann und der Sieger der Junioren Andreas Grimm. Der Youngster Grimm musste sich zwar mit 6:4 / 6:3 geschlagen geben, aber lang wird es wohl nicht mehr dauern, bis der Altmeister Fleischmann das Nachsehen haben wird.

Auch im Damendoppel kam es zu einem spannenden Finalspiel. Die gut eingespielten Teams und Mannschaftskolleginnen Heike Fleischmann und Isolde Stuffer trafen auf Sabine Grimm und Tanja Gandlgruber. Nach einem Schmetterball von Heike Fleischmann war das Match mit einem Endstand von 6:2 / 6:4 beendet. Somit wurde die Vereinsmeisterschaft 2014 mit einem Knall abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die fairen und spannenden Spiele und freuen uns schon auf die Matches im neuen Jahr.


Aufstieg in die Bezirksklasse 1

Party Stimmung bei den Damen vom Amperpark von Anfang bis Ende!
5 Wochen Tabellen erster






Kleinfeld-Champ-Serie 2014 Oberbayern – München U8 m/w



Beim ersten BTV-Kleinfeldturnier des neuen Jahres im Amperpark Emmering, kämpften die jungen Tennisspieler und Tennisspielerinnen der Altersklasse U8 wieder einmal bei spannenden Matches um einen Rang auf dem Podium. Die ersten drei Plätze waren bei den männlichen als auch bei den weiblichen Spielern sehr begehrt. Mit tollen und sehr fairen Matches aller Teilnehmer der männlichen U8, konnten sich die vier Gruppenersten ins Halbfinale und schließlich ins Finale spielen. Mit dem ersten Platz konnte sich Tim Vocke krönen, der sich im Finale souverän gegen Peter Verbeek durchsetzte und verdient den Pokal mit nach Hause nahm. Über den dritten Platz freute sich Tobias Mühlbacher. Bei den weiblichen U8 Teilnehmern waren es zwei Gruppen, wodurch jeweils die Erstplatzierten dass Finale unter sich ausmachten. Im Finale zeigte Kim Martin ihre spielerische Klasse und setzte sich klar mit 11:0 gegen Franziska Kremerskothen durch. Den Pokal um Platz drei erspielte sich Sophie Müller. Es war ein sehr harmonisches Turnier. Die Eltern der Kinder waren als Schiedsrichter bei den Spielen mit eingebunden und haben zur angenehmen und entspannten Atmosphäre des Turniers stark beigetragen.

 






5 Jahre schweiz-deutsche Freundschaft



Schon lang war es geplant, nun hat es endlich wieder geklappt und eine Damen 40 Delegation, bestehend aus Isolde, Renate, Jana, Ingrid und Tanja ist auf dem Weg zum schweiz-deutschen Freundschaftsspiel in Bülach bei Zürich...




5Jahre (PDF)

Spaß und Spannende Spiele beim Doppel Mixed Team Cup





Zum 1. Mal fand im Amperpark der Doppel Mixed Team Cup statt. Die zugelosten 4 Mannschaften bestehend aus jeweils 2 Männern und 2 Frauen spielten im Modus jeder gegen jeden. Jede Mannschaft hatte ein Mixed ein Herren und ein Frauen Doppel wobei die Mixed Matches am spannendsten waren. Nach fast 4 Stunden Spielzeit und vielen ausgeglichenen Partien gewann letztendlich das Team B bestehend aus Gerhard Saller, Isolde Stuffer, Nina Fleischmann, Alex Felbinger. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Turnier.

Euer Amperpark Team


Favoriten setzten sich durch!



Die Mixed-Vereinsmeisterschaften des TC Amperparks Emmering wurden am vergangenen Sonntag, den 24. Februar 2013 im Amperpark Emmering ausgetragen.
Alle 12 Teams wurden in vier 3er Gruppen eingeteilt. In den Gruppenspielen wurden die jeweiligen Gruppenersten, Zweit- und Drittplazierten ermittelt.
Die vier Gruppensieger, Nina-Christian, Alona-Schorschi, Martina-Alex, Anja-Tobi, spielten die 2 Halbfinals, wo sich Nina-Christian und Alona-Schorschi durchsetzten.

Das Endspiel konnten Nina und Christian 6:3 für sich entscheiden.

Durch die perfekte Turniervorbereitung war ein reibungsloser Ablauf des Turniers gewährleistet.




Georg Fleischmann verteidigt Titel





Bei den Int.  ITF. Munich Senior Open in München konnte der topgesetzte Georg Fleischmann seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen. Im ersten Spiel musste er gegen Robert Kröger von Grün Weiss Gräfelfing antreten, den er mit 6:3/6:3  bezwang.
Im Halbfinale wartete der an Nummer 4 gesetzte Lokalmatador vom TC Luitpoldpark Peter Heiss. Durch ein fast fehlerfrei und taktisch gutes Match konnte Fleischmann das Spiel mit 6:2/6:1 für sich entscheiden.
Sein Endspielgegner Andreas Waldenbach vom Bayernligist SC Baldham-Vaterstetten, der seine Vorrundenspiele klar gewann, musste beim Stand von 5:2 für Fleischmann verletzungsbedingt aufgeben.
Für Fleischmann war es wieder ein gelungener Start in die Turniersaison, denn das nächste Weltranglistenturnier wartet schon. Es sind die Int. Schweizer Meisterschaften in Klosters.


Hier das Mitgliederversammlungsprotokoll 2013 zum Download
Protokoll 2013 (PDF)

Zweite 40-Damen Mannschaft des TC Amperpark Emmering erfolgreich

„Wenn uns das nach der vergangenen Sommersaison jemand prophezeit hätte, wir hätten es nicht geglaubt.“





Strahlende Gesichter bei der Zweiten Vierziger Damen Mannschaft des TC Amperpark Emmering, denn als Gruppensieger ist der Aufstieg in die Kreisklasse 1 gesichert.

 

Im Sommer 2012 gingen die Freizeitspielerinnen erstmals als 4er-Gruppe in einer Punktrunde an den Start und das Ergebnis war bitter. Zwar wurde ab und an mal ein Einzel und/oder Doppel gewonnen, aber zu einem Spieltagssieg kam es leider nie.
„Die anderen Mannschaften in der Gruppe haben sich immer riesig gefreut, wenn wir gegeneinander gespielt haben, denn das waren sichere Punkte für unsere Gegner“, erzählt Mannschaftsführerin Astrid Sponer.

 

Das sollte sich in dieser Saison ändern. Die Bilanz der sieben Begegnungen im Sommer 2013 kann sich sehen lassen - fünf Siege und zwei Unentschieden haben letztendlich den Gruppensieg gesichert. „Die Winterrunde hat uns dabei sehr geholfen, Wir haben mehr Matcherfahrung bekommen, die Nervosität hält sich mittlerweile in Grenzen und

wir lassen uns nicht mehr so leicht von den äußeren Bedingungen beeindrucken.
Ein guter Mittelplatz im Winter und jetzt Gruppenerster und Aufstieg – so kann es weitergehen.“

 

Und das wird es hoffentlich auch, denn wenn in der kommenden Saison die Langzeitverletzten Dana Axmann und Andrea Cords wieder ins Geschehen eingreifen,

kann die nächste Klasse kommen. „Wir sind breit aufgestellt, können auf allen Positionen punkten und haben einfach ganz viel Spaß dabei.“ Optimale Voraussetzungen für den Sommer 2014.

 

 

Bildunterschrift: Freuen sich schon auf die kommende Saison; die erfolgreiche zweite

40 Damen Mannschaft des TC Amperpark Emmering v.l.: Elke Rosopulo, Beate Frach,

Astrid Sponer, Sandra Richter, Xenia Ewert, vorne: Anja Schedlbauer. Es fehlen: Dana Axmann, Andrea Cords, Isi Schneider.


Durchmarsch in die Bezirksliga

Voller Hoffnungen starteten die Damen 40 I des TC Amperpark Emmering in die neue Saison 2013.





Das eigentliche Ziel war die Bezirksklasse I zu halten, in die man erst in diesem Jahr aufgestiegen war. Doch schon am ersten Spieltag verloren sie knapp und es fehlten wichtige Punkte. Was für ein maroder Beginn! Doch die nächsten Spieltage liefen unerwartet gut, die Leistungen und besonders die Nerven wurden stabiler, alle Spielerinnen gaben ihr Bestes und es zeigte sich wieder, dass die Damen ein wirkliches Team sind. Man gewann Spieltag um Spieltag.

Trotzdem hinkten die Damen 40 I immer der Mannschaft vom TC Kreuzlinger Forst hinterher, die alle Spieltage gewannen, vor allem auch in Pentenried, wo die Emmeringer Damen am ersten Spieltag verloren hatten. Doch dann kam es zum Showdown: TC Amperpark Emmering gegen TC Kreuzlinger Forst –diesen Spieltag entschieden die Emmeringer Damen 40 I ganz klar für sich! Jetzt ging es natürlich nicht mehr nur um den Klassenerhalt. Trotzdem trauten sich die Damen kaum einen Gedanken an einen möglichen Aufstieg zu verschwenden! Die Mannschaft vom TC Kreuzlinger Forst hatte immer noch mit einem kleinen Guthaben von 1 Matchpunkt die Nase vorn. Der letzte Spieltag musste die Entscheidung bringen. Mit etwas Glück gewannen die Damen 40 I des TC Amperpark Emmering höher als die Mannschaft aus Germering. Ein Dankeschön geht an den TC Mammendorf, die im entscheidenden Match gegen Kreuzlinger Forst so toll gekämpft haben und nur mit 4:5 unterlagen. Der Jubel war mindestens genauso groß wie beim Championslegauesieg der Bayern in diesem Jahr! Man möchte nicht glauben wie laut 40-jährige Damen (und auch ein bisschen älter) jubeln können.

Somit sicherten sich die Damen 40 I vom TC Amperpark Emmering den 1. Tabellenplatz in der Bezirksklasse 1 und den Aufstieg in die Bezirksliga. Was für ein Durchmarsch, das hätten die Damen 40 I zu Beginn der Saison niemals geglaubt!


Hitzeschlacht bei den Vereinsmeisterschaften 2013

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften waren wieder einmal legendär. Es waren zwar leider weniger Teilnehmer als im Vorjahr, jedoch aber alle mit viel Ergeiz dabei. Die Hitze hat die Spieler zwar gequält, trotzdem hielten alle tapfer durch und keiner gab auf.



Im Finale der Herren standen wie im Vorjahr Alexander Felbinger und Georg Fleischmann, doch dieses Jahr konnte Alex seinen Titel nicht verteidigen und verlor nur knapp im Matchtiebreake. Den dritten Platz teilten sich dann Michael Saller und Rolf Schmid.
Simona Sander gewann im Einzel gegen Martina Bräu und Isolde Stuffer errang den dritten Platz bei den Damen. Tanja Gandlgruber erreichte den 4.Platz.

Bei den Bambinis schlug sich Sebastian Urban tapfer auf den ersten Platz gegen Timo Pfeifer und den dritten erreichte Philipp Ewert.

Fabian Hackmann setzte sich bei den Knaben gegen Fabian Omlor durch und Raphael Walz schaffte es auf den dritten Platz.
Wieder ein Familienmitglied der Urbans, Magdalena Urban, machte den ersten Platz bei den Mädchen gefolgt von Ihrer Gegnerin Selina Pauler. Sarah Neumeier gewann souverän und schaffte es somit auch aufs Treppchen mit dem dritten Platz.

Bei den Midifeld-Disziplinen setzte sich Luca Strobel gegen Ilia Antoniadis durch und Selina Reinhart schlug sich wacker auf den dritten Platz der Kleinsten.

Das Damendoppel gewannen Heike Fleischmann und Isolde Stuffer gegen unsere scheinbaren Zwillinge, Sabine Grimm und Jana Körber, welche auf dem Platz mit selben Outfit fast nicht auseinander zu halten waren.  
Das Herrendoppel bestritten die beiden Trainer, Georg Fleischmann und Florian Aberl gegen das „Alex“ Double, Alexander Felbinger und Alexander Weiß. Nach einem verlorenen ersten Satz gewannen unsere Trainer dann doch noch ihr Match gegen die jüngere Generation.

Wieder einmal danken wir allen Teilnehmern für ihre sportliche Fairness und natürlich auch den treuen Fans für ihre tolle Unterstützung.
Es war  zwar ein heißes aber sehr schönes und spannendes Vereinsmeisterschaftswochenende.


Ein Paar Impressionen:

Aufstieg unserer Amperpark Mädchen

Geschafft...



Nachdem wir im vorherigen Jahr nur einen der mittleren Plätze belegt hatten. Haben wir, die Mädels des TC Amperpark Emmering, uns nun verdient den 1. Platz und somit auch gleich den Aufstieg in die nächst höhere Liga geholt.Neben anspruchsvollen und tollen Matches ging auch der Spaß am Tennis und in der Mannschaft nicht verloren. Natürlich hoffen wir alle auf einen weiteren Erfolg im nächsten Jahr, doch jetzt können wir erst mal auf die rundum gelungene Saison 2013 zurückblicken.

 


Vereinssatzung (PDF)